Merkmale eines Blogs

Als Neuling in der Bloggerwelt gibt es einiges zu lernen. Deshalb nutze ich gleich die Gelegenheit und informiere euch in meinem ersten Beitrag darüber, was ein Blog überhaupt ist, wie er aufgebaut ist und welche Merkmale dieser haben muss. Als Quelle benutze ich dazu die Hilfe unserer Modulwebseite Lernpool TG. Ergänzungen dazu von Onlinelupe.

Was ist ein Blog – das Funktionsprinzip

Ein Blog ist eine Art öffentliches Onlinetagebuch oder -journal, welches mindestens von einem Blogger (Inhaber des Blogs) geführt wird. Der Blogger schreibt dabei (meist regelmässig) seine Gedanken, Erlebnisse oder sonstige Anliegen über ein von ihm gewähltes Thema nieder und veröffentlicht diese online in Form von Beiträgen, welche sowohl Text, Bild wie auch Videomaterial enthalten können. Die LeserInnen haben dabei die Möglichkeit, Blogs zu folgen, zu kommentieren und Inhalte mit MitleserInnen sowie dem Blogger zu diskutieren. Eine weiteres Erkennungsmerkmal ist die Ich-Perspektive, welche im Blog verwendet wird.

Aufbau und Layout

Grundlegend für einen Blog ist eine Webseite. Diese Webseite wird von mindestens einem Blogger geführt und verwaltet. Das Layout kann individuell gestaltet und später auch jederzeit verändert werden. Ein ansprechendes Layout ist eine wichtige Eigenschaft für einen guten Blog.

Auf der Startseite sind der Titel oder das Thema des Blogs ersichtlich sowie alle bisher veröffentlichten Beiträge, welche in chronologischer Reihenfolge geordnet sind. Interessiert man sich näher für einen Beitrag, kann man ganz einfach auf den entsprechenden Beitragstitel klicken, wodurch man zum vollständigen Inhalt weitergeleitet wird, wo auch das Veröffentlichungsdatum und der Name des Autors zu finden sind. Hier besteht die Möglichkeit, das Geschriebene zu kommentieren oder zu teilen. Damit keine unangebrachte oder unwichtige Inhalte auf meinem Blog auftauchen, habe ich veranlasst, dass ich Kommentare stets genehmigen muss, bevor diese für meine LeserInnen ersichtlich sind.

Ein Beitrag kann einer Kategorie angehören. Die Kategorienübersicht ist in der Seitenleiste auf der Startseite zu finden.

Neben Beiträgen kann eine Blogseite auch verschiedene Seiten enthalten, welche über die Hauptnavigation erreichbar sind. Jeder Blog verfügt nebst der Startseite, mindestens über die Seite „About“ / „Über mich“, wo sich der Blogger an seine LeserInnen wendet und sich und seinen Blog vorstellt. Damit sich meine LeserInnen jederzeit an mich wenden können, habe ich hier ein Kontaktformular hinzugefügt.

Eine nützliche Funktion ist das Feld „Suchen“, welches in der Seitenleiste auf der Startseite zu sehen ist. Die Leserin oder der Leser hat so die Möglichkeit, einen Inhalt innert kürzester Zeit zu suchen und zu finden.

Die Seitenleiste ist auch in weiteren Bereichen sehr hilfreich. Sie erleichtert den LeserInnen, den Überblick über den gesamten Blog zu erhalten und behalten. Neben den Inhalten „Kategorien“ und „Archive“, wo alle Beiträge zu finden sind, beinhaltet meine Seitenleiste auch den Punkt „Blogroll“. Hier habe ich zwei interessante Blogs von Freunden verlinkt.

Beispiele für einen guten Blog

Einer meiner Lieblingsblog findet ihr hier. Die Bloggerin postet hier – eher in unregelmässigen Abständen – verschiedene Koch- und Backrezepte, die ihr besonders gefallen und die sie dementsprechend ihren Leserinnen und Lesern weiterempfehlen möchte.

Das Layout auf diesem Blog gefällt mir sehr gut, die Farben sprechen mich an und geben mir ein erfrischendes Gefühl, weshalb ich den Blog immer wieder gerne aufsuche und die Beiträge verfolge. In der Seitenleiste hat es meiner Meinung nach jedoch zu viele Inhalte, vor allem die aufkommenden Werbungen empfinde ich als störend. Die Verlinkung zur Instagramseite der Bloggerin gefällt mir jedoch gut.

Ein weiterer Blog welcher mir gut gefällt und ich aufgrund meiner bevorstehenden Kanadareise im Sommer öfters aufsuche. Allein das wunderschöne Bild auf der Startseite hat mich vor einigen Wochen dazu veranlasst, die Seite genauer zu betrachten. Über die Hauptnavigation gelangt man zu diversen Inhalten und Beiträgen. Keine Frage, ist man auf diesem Blog, kann man leicht die Zeit aus den Augen verlieren…

 

So, das wars für heute! Konnte ich jemandem von euch das Bloggerleben ein bisschen schmackhafter machen? 🙂

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s